Tag-Archiv für » annweiler «

Annweiler – Die Libelle

Dienstag, 4. Oktober 2011 16:19

Die Libelle im Kreisverkehr in Annweiler

Annweiler
Eine Libelle auf dem Kreisel, das hört sich im ersten Moment skurril an. Denn Natur und Verkehr bekommen sich an der ein oder anderen Stelle in die Haare. Doch nicht so in Annweiler, wo eine rund 7,5 Meter hohe Libelle thront. Annweiler ist eine Stadt in Rheinland-Pfalz mit knapp 7000 Einwohner und liegt zwischen Karlsruhe im Süden und Kaiserslautern im Norden direkt am westlichen Eintritt zu dem Naturpark Pfälzer Wald. Dieser ist das größte Waldgebiet in ganz Deutschland. Bekannt ist Annweiler durch seine Lage in einem schönen Weingebiet, nördlich des nahen Elsass, seiner Burg Trifels, dem sanierten Stadtkern mit herrlichen Altbauten und für seine Libelle auf dem Kreisel.

Seit 2006 ziert das Kunstwerk von Luice Wegmann und Daniel Moriz Lehr den Verkehrsknoten im Osten der Stadt, zwischen der Straße Burgenring und Landauer Straße. Autofahrer begegnen der Libelle, wenn sie aus dem Süden von Karlsruhe auf der Autobahn A65 in den Norden fahren, und können hier bei Landau in der Pfalz einen Ausflug zu dem Kreisel machen. Von Landau in der Pfalz geht es über die Bundesstraße 10 westlich nach Annweiler. Auch von Süden führt die Bundesstraße 48 nach Annweiler, Autofahrer kommen hier an der westlichen Seite der Stadt an. Aus der nördlichen Richtung nach Süden führt die Bundesstraße 48 direkt durch den Pfälzer Wald nach Annweiler und führt dort weiter über die Bundesstraße 10 durch die Stadt zu dem Kreisel mit der Libelle.

Thema: Weinstraße | Kommentare (3) | Autor:

Annweiler am Trifels – der christliche Einfluss

Dienstag, 28. Juni 2011 21:16

Annweiler am Trifels

Die Kreiselkunst in Annweiler am Trifels.

Die kleine Stadt Annweiler am Trifels mit ihren knapp 7000 Einwohnern liegt nördlich von Elsass-Lothringen, ganz im Westen von Deutschland im Bundesland Rheinland-Pfalz. Offiziell als Luftkurort anerkannt, fließt der Fluss Queich durch die kleine Stadt. Dass die Stadt schon sehr alt ist, ist nicht nur an den gut erhaltenen Gebäuden zu erkennen, besser gesagt an deren Architektur. Die Stadt wurde zum ersten Mal zu Anfang des 11. Jahrhunderts namentlich in Urkunden genannt. Aus dem 13. Jahrhundert ist das heutige Stadtwappen angelehnt, zeigt es auf der rechten Seite eine rote Burg in Form des Trifels und auf der linken Seite eine goldene Kirche. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt ist sicherlich die beschaulich romantische Altstadt mit den Pflastersteinen und den Häusern im alten Stil gebaut, vor deren Fenstern hier und da Blumenkästen ausgehangen sind. Im Sommer findet hier auch das Richard-Löwenher-Fest statt, ein mittelalterlicher Markt. Besonders einladend ist der sogenannte Schipkapass, eine Straße inmitten der Altstadt. Die Stadt kann auch die Reichsburg Trifels vorweisen, eine Burg auf dem Berg aus rötlichem Stein. Heute lebt die Stadt aber hauptsächlich von der Industrie, also recht modern.

Thema: Weinstraße | Kommentare (1) | Autor: