Tag-Archiv für » Konz «

Wow ein Donutkreisel

Dienstag, 25. Januar 2011 12:06

Konz

Der Donutkreisel in Konz
Beim jetzigen Kreisen kommen wirklich Farben und Formen durcheinander. In Konz steht ein Kreisel, der nicht Fisch und nicht Fleisch ist, wie man sagen könnte. Denn der Kreisel ist in seiner Grundform oval. Besser noch gesagt ist es eine Ellipse und mehr länglich als rund. Übrigens haben wir schon über Kreisel in der Stadt Konz berichtet, sie ist also recht offen gegenüber dieser Art, den Verkehr zu regeln. Daher verwundert es auch nicht, dass gerade hier ein besonderes Exemplar steht. Die Stadt Konz zeigt also, dass die Stadtplanung nicht immer nach Schema F beim Bau von Kreiseln oder der Verkehrsplanung vorgeht. Die Straße selbst kommt noch mit einem flachen Bordstein an den Kreisel heran, eine geteerte Grundfläche umgibt den Donutkreisel in Konz, bevor ein höherer Bordstein zu den Pflastersteinen übergeht. Der Straßenrahmen ist noch gar nicht als Ellipse so deutlich und seine Form kann leicht übersehen werden, erst der Aufbau mit den Pflastersteinen macht diese sehr außergewöhnliche Form deutlich.

Thema: Konz | Kommentare (0) | Autor:

Blaue Säule

Samstag, 19. Juni 2010 20:50

Koksijder

Von Harald Pompl im Jahre 2000

Hier steht eine 7 m Säule aus Blau eingefärbtem Glasfaserkunststoff auf dem Verkehrskreisel.
Fünf Säulen mit Neigung aufeinander gesetzt ergeben je nach Richtung einen gekippten Eindruck.
Eine Beleuchtung darf bei Nacht auch nicht fehlen und erzeugt ein Optisches Highlight für die Verkehrsteilnehmer.
Das Konzept des Kreisel nimmt Bezug auf die römische Vergangenheit, die „blaue Säule“ als Hinwies auf die Bautätigkeit, den Tempel.

Die Säule steht in Konz auf dem Koksijder Platz, Koksijede ist eine Partnerstadt von Konz.

Künstler: Harald Pompl

Thema: Konz | Kommentare (0) | Autor:

Stadt Konz

Donnerstag, 3. Juni 2010 7:59

Konz Kreisel

In Konz ist die Kreiselkunst zum Wappen geworden

Nahe der französischen Grenze, im Bundesland Rheinland-Pfalz, liegt die Stadt Konz mit seinem Kreisel, um den es diese Mal gehen soll. Das Kunstwerk in Form eines Kreisels, wie man ihn noch aus der eigenen Kinder- und Jugendzeit kennt, hat es auch bis zum Logo auf der Webseite der Stadt gebracht. In der Realität befindet sich das physische Original an der L138 mitten in Konz an der Schillerstraße. Um genau zu sein, befindet sich der Kreisel mit dem Kreisel nahe eines Supermarktes. Der große Kreisel auf dem Kreisel ist einem einfachen Spielzeug, nachgebildet. Selbst besteht er aber aus Edelstahl und einem Glasfaserkunststoff. Natürlich hat der Verkehrskreisl auch genügend Lichter, um sein „Stadtwappen“ auch bei Nacht erscheinen zu lassen.

Das Kunstwerk hat die Form eines spitzen Kegels mit der Spitze zum Boden und einer Kugel auf der Flachen Oberseite. Durch seine Neigung zeigt der Kreisel, dass er sich gerade in Bewegung befinden soll. Gelb ist der gesamte Körper und wird in der Höhe durch zwei rote Streifen in drei Teile geteilt. Passend dazu ist die Kugel, sozusagen der Griff für das Riesenspielzeug, ebenfalls in roter Farbe. Das Kunstwerk macht mit dieser Farbgebung auch einen fröhlichen, verspielten Eindruck. Als Boden dienen Steinplatten, die zu einer Halbkugel formiert sind und auf dieser der Kreisel steht. Wer sich nur schnell genug im Kreisel bewegt, bekommt die Illusion, dass sich der Kreisel tatsächlich bewegt. Wir wollen aus Sicherheitsgründen von diesem Vorhaben aber abraten. Der Kreisel ist auch ohne Experimente schön anzusehen, ob insgesamt als Verkehrspunkt oder das einzelne Kunstwerk.

Thema: Konz | Kommentare (0) | Autor: