Großkarlbach – der Kreisel

Großkarlbach Das Kunstwerk auf dem Kreisel an der Weinstraße in Groß-Karlbach

Die Stadt Großkarlbach ist ein beschaulicher Ort, der an der Weinstraße liegt. Das ist, genau genommen, im Bundesland Rheinland-Pfalz und Großkarlbach ist eine kleine Ortsgemeinde mit knapp 1200 Einwohnern. Durch das Dorf fließt der Fluss Eckbach und im Westen ragen die Berge empor, die für den Weinbau genutzt werden. Die Geschichte reicht dennoch weit zurück, bis ins 8. Jahrhundert und gehört heute zum Landkreis Bad Dürkheim. Dass eine kleine Gemeinde dennoch viel aufbieten kann, ist erstaunlich. Ganze 5 Mühlen von ehemals 7 Stück gibt es heute noch und in der Dorfmühle ist ein Mühlenmuseum untergebracht, das erst im Jahre 2007 liebevoll restauriert wurde. Vor den Türen ist es an einem Rad mit Überdachung zu erkennen. Dazu gibt es Veranstaltungen wie das Jazz-Festival, das an der Kampagne „Deutschland – Land der Ideen“ teilnahm, das von Bundespräsident Horst Köhler initiiert wurde. Daneben finden das Kändelgassenfest, der Kerwerummel und natürlich ein Weihnachtsmarkt statt. Ganz schön viel los für ein kleines Dorf.

Unsere Kreiselkunst ist ein Highlight in der Infrastruktur der Gemeinde Großkarlbach. Es ist symmetrisch mit lang wachsenden Bäumen bepflanzt, ganze 8 Stück an der Zahl. Sie umkreisen ein Bauwerk aus 3 gleichen Teilen. Es sind Würfel, die im Winkel von 120 Grad zueinander stehen. Doch die Würfel aus braunem Metall sehen besonders aus. Sie bestehen aus Hohlräumen und nur die Ecken sind massiv. Die Seiten werden nur von dünnen Stangen gestützt, die Ecken sind innen rund ausgehöhlt. So entsteht die Illusion einer Kugel innerhalb der Würfel. Zusammen mit den empor ragenden Bäumen ist es ein ruhiges Schauspiel auf dem Kreise. Die Umrandung des Kunstwerkes ist von Gras bewachsen. Den Kreisel umrandet eine kleine Bordsteinkante. Der Kreisel ist etwas außerhalb von Großkarlbach gebaut, ganz in der Nähe der Weinberge. Die Kreiselkunst fügt sich harmonisch in diese Landschaft hinein.

Autor:
Datum: Samstag, 18. Juni 2011 17:09
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Weinstraße

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    Mahlzeit! wo ist der Facebook Like Button? 😉

Kommentar abgeben