Birkenfeld – Campus Kreisel

Birkenfeld

Auf dem Kreisel in Birkenfeld steht eine Skulptur einer Solarzelle

Die Kreisstadt Birkenfeld liegt im Dreieck Kaiserslautern, Trier und Saarbrücken. Im Süden verläuft die Autobahn A 62 von der A 6 Richtung Kaiserslautern kommen erst nach Norden hoch und dann Richtung Westen, wo Sie bei Nonnweiler auf die A 1 trifft. Die Bundesstraße 41 führt direkt von Birkenfeld nach Süden auf die Autobahn. Kurz vor dem Anschluss an die A 62 liegt ein kleiner Ort Neubrücke und der Umwelt Campus Birkenfeld, an dem unser Kreisel liegt. Er befindet sich an der Zufahrt von der Saarstraße zum Campusgelände. Die Kreisstadt hat Birkenfeld eine eigene Fachhochschule, die noch zur Fachhochschule Trier gehört. Hier werden, wie der Name Umwelt Campus schon sagt, überwiegend Studiengänge mit Schwerpunkt Umwelttechnik angeboten. Die Bandbreite fängt bei Umweltplanung und Umwelttechnik mit den Fächern Produktionstechnologie, Physikingenieurwesen oder Maschinenbau an und geht über den Fachbereiche Umweltrecht und Umweltwirtschaft.

Seit dem Bau im Jahre 1996 haben sich hier Institute wie das Institut für Stoffstrommanagement oder das Zentrum für kommunales Umweltrecht angesiedelt. Das sei deshalb so ausgiebig erklärt, weil unser Kreisel hier eine Säule mit einem aufgebauten Solardach als Kreiselkunst hat. So ist der Kreisel eigentlich ein Symbol der Fachhochschule. Ansonst ist der Kreisel mit nichts bebaut, nur ein großer Mast mit einer Sammlung mit insgesamt 24 Sonnenkollektoren, die auch echt sind und Strom von der Sonne sammeln. Die gesamte Fläche ist mit einem Winkel von etwa 45 Grad geneigt, natürlich mit der Kollektorfläche in Richtung Süden. Diese Kreiselkunst ist ein echter Hingucker! Was mit dem von dort gewonnenen Strom passiert und verbraucht wird, ist nicht bekannt. Der Kreisel ist mit von einer Umrandung mit Pflastersteinen umbaut, sodass auch LKW Fahrer noch gut ihren Weg fahren können. Auch ist die Kollektorfläche hoch genug gebaut, sodass der Verkehr immer im Blick bleiben kann.


Autor:
Datum: Samstag, 9. Juli 2011 21:38
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: LK Birkenfeld

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben